Neues Jahr, neue Vorsätze: mehr Bücher lesen?!

Neues Jahr, neue Vorsätze! Auch wir haben uns einiges vorgenommen und vielleicht helfen hier unsere Tipps für einen ganz bestimmten Vorsatz: MEHR LESEN und ein bisschen mehr Bildung!

Wir haben da ein paar Tipps gefunden (Mehr Bücher lesen), die eventuell dabei helfen wieder mehr zu lesen.

Und vielleicht kann man den 7. Tipp abändern in „Leihe dir immer zwei Bücher auf einmal!“ und Sie schauen mal bei uns und unserem tollen Medienbestand vorbei! 😉

Die Mediathek macht Weihnachtsferien!

Die Mediathek hat von Samstag, den 22.12.18 bis einschl. Dienstag, den 01.01.19 geschlossen!

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein frohes Fest, besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir freuen darauf Sie ab dem 2. Januar wieder zu begrüßen.

Kindertheater von und mit Achim Sonntag „Frohe Weihnachten JOAQUINO PAYASO“

Mittwoch, 12. Dezember, 16.15 Uhr

Der Heilige Abend ist einer der schönsten Tage des Jahres für Kinder. So auch für den Clown Joaquino Payaso. Und er bekommt einen ganzen Haufen Geschenke. Beim Auspacken der Geschenke haben die Zuschauer genau so viel Spaß wie er selber.

Das Stück enthält artistische Kunststückchen, musikalische Elemente, viel Clownerie und selbstverständlich, wie in allen Stücken von Achim Sonntag, Mitmachaktionen für die Kinder.

Für Kinder ab 3 Jahren 3 €, Erwachsene 4 €

Literatur am Abend – Neues vom Buchmarkt

 Montag, 26.11., 19 Uhr in der Mediathek Römerberg

 An diesem Abend stellen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Mediathek ausgewählte neue Romane vor. Dabei ist Spannendes ebenso vertreten wie Nachdenkliches, und sowohl Thriller als auch Familien- und Beziehungsgeschichten sind im Angebot – ein Querschnitt aus den belletristischen Neuerscheinungen erwartet Sie.

Anmeldung erbeten.

Kindertheater „Ferdinand – der Stier“, Do., 25.10.18, 16.15 Uhr

Nach dem Kinderbuch von Munro Leaf

Ferdinand der Stier sitzt am liebsten unter seiner Korkeiche und schnuppert den Duft der Mohnblumen. All die anderen jungen Stiere mit denen er aufwächst, laufen den ganzen Tag umher und puffen und knuffen sich. Sie träumen davon, beim Stierkampf in Madrid auftreten zu dürfen.

An dem Tag, als fünf Männer mit ulkigen Bärten den wildeste Stier für den Stierkampf aussuchen, gibt Ferdinand nicht acht. Statt ins kühle Gras, setzt er sich auf eine Biene. Au! Mit Wehgeschrei fährt Ferdinand auf. Wut schnaubend rennt er umher, stampft mit den Hufen und stößt mit den Hörnern um sich. Die 5 Männer halten ihn für den fürchterlichsten Stier weit und breit. Gerade das, was Sie für den Stierkampf brauchen.

Als Ferdinand die Arena von Madrid betritt, jubeln die Zuschauer. Sie glauben dass Ferdinand fürchterlich kämpfen wird. Aber weit gefehlt. Ferdinand erblickt nur die Blumen in den Haaren all der schönen Frauen im Publikum und setzt sich um den Duft zu schnuppern. Soviel der Torero ihn auch reizt, Ferdinand will nicht kämpfen. Das macht den Torero so wütend, dass er weint, denn er sich nun nicht aufspielen vor all den Schönen im Publikum.

Das Theater Tom TEUER spielt „FERDINAND  – DER STIER“, die Geschichte eines Aussenseiters der ungewollt und ganz friedlich zum Helden wird, Flamenco klatschend im spanischen Mohnblumenflair, vor einem Publikum mit Blumen im Haar.

Ein Theaterstück für Groß und Klein ab 4 Jahren. Kein Einlass für Kinder unter dem Mindestalter!

Eintrittskarten gibt es für 3€/4€ in der Mediathek.